Chemical Check - European Office for Safety and Health

Information zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Datenschutz-Grundverordnung

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Karen Schnurbusch ist Verantwortliche im Sinne des Artikels 4 der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung) und § 46 7. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) für die Firmen:

  • Chemical Check GmbH Gefahrstoffberatung
  • REACH Registration of Chemicals GmbH
  • Gefahrstoffberatung Schnurbusch GmbH & Co. KG
  • Karen Schnurbusch-Beteiligungs GmbH

Datenschutzbeauftragter Chemical Check GmbH Gefahrstoffberatung

Rüdiger Kleefeld
Interner Datenschutzbeauftragter
Chemical Check Platz 1-7
32839 Steinheim
Telefon: 05233/ 94 17 116
E-Mail: r.kleefeld(at)chemical-check.de


Zwecke, zu denen personenbezogene Daten verarbeitet werden

Die Zwecke der Verarbeitungstätigkeiten und deren Rechtsgrundlagen sind:

Allgemeine Kundenverwaltung

  • Allgemeiner und auftragsbezogener Schriftverkehr
  • Auftragsannahme (telefonisch, Email, Webseite)
  • Beratung (telefonisch, Email)
  • Erfassung von Stammdaten
  • Kalkulation/ Umsätze/ Umsatzstatistik/ kundenspezifische Besonderheiten
  • Kundenverwaltung  in Datenbanken 
  • Kundenverwaltung Telefonanlage
  • Nutzung von Datenbanken / FTP-Servern
  • Nutzung von Serviceportalen
  • Rechnungsdaten
  • Teilnahmebescheinigungen (Seminare)
  • Transportdokumente Vertragsgestaltung

 

Kundendaten durch externe Gestellungen Arbeitssicherheit/ Transport

  • Besuchsberichte
  • Einsatzzeiten-Listen
  • Gefährdungsbeurteilungen
  • Schulungsübersichten/ Schulungsbescheinigungen
  • Sicherungsplan Gefahrgut
  • Teilnahmebescheinigungen (Arbeitssicherheit/ Gefahrgut/ Chemikalienverbotsverordnung/ Seminare)
  • Unfallmeldungen
  • Unterweisungen

 

Sonstiges

  • Anwaltliche Beratung Vertragsrecht
  • Bereitstellung 24h Notrufnummer
  • Newsletter
  • Produktmeldungen
  • Werbung

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

  • Anfragen per Email/ Fax/ Post
  • Anfragen per Kontaktformular Webseite
  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  • Auftragsbestätigungen
  • Berufsgenossenschaftliche Vorschriften
  • Chemikaliengesetz (ChemG)
  • Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV)
  • EU-Richtlinien und Verordnungen (z.B. CLP-Verordnung 1272/2008) und zugehörige Ausführungsverordnungen
  • Externe Gestellungen
  • Interne Prozessabläufe
  • Nationale Chemikaliengesetzgebung 
  • Newsletter Bestellungen
  • Verträge

Kategorien der erhobenen/ verarbeiteten personenbezogenen Daten

Betroffene Personengruppen:Kategorien personenbezogener Daten:
Alle Kunden und Lieferanten
  • Kunden-/ Lieferantenstammdaten
  • Firmenbezeichnung
  • Adresse
  • Vor- und Zuname Ansprechpartner
  • Telefonnummer 
  • Emailadresse
  • Bankverbindung
  • Zahlungsbedingungen
  • Umsatzzahlen
  • Geheimhaltungsvereinbarungen
  • Log-in (Serviceportale, Datenbanken etc.) inkl. Passwörtern und Zertifikaten
Kunden mit externer Gestellung,
Chemikalienverbotsverordnung,
Kundenunfallberichte
  • Geburtsdatum

  • Vor- und Zuname Verunfallter
  • Geburtsdatum Verunfallter
  • Adresse Verunfallter

Berechtigte Interessen des Verantwortlichen

Berechtigte Interessen beruhen auf internen sowie unterschiedlichen externen Anforderungen.

Sie ergeben sich aus den Zwecken der Verarbeitung sowie den entsprechenden Rechtsgrundlagen Berechtigte interne Interessen sind z.B. die Bearbeitung von Aufträgen und die Erfüllung von Verträgen, das Erfassen von Rechnungsdaten.

Berechtigte externe Interessen ergeben sich z.B. aus behördlichen und genossenschaftlichen Vorgaben, z.B. bei externen Gestellungen und Produktmeldungen. Hierzu gehören auch Schulungsbescheinigungen zum Nachweis der Einhaltung gesetzlicher oder genossenschaftlicher Fristen.


Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Intern/Extern:Empfänger personenbezogener Daten:
CC-Firmengruppe intern
  • Geschäftsführung
  • Unternehmensinterne befugte Datenempfänger
  • Fachvorgesetzte
Extern
  • Auditoren DIN EN ISO 9001:2015
  • Banken
  • Behörden z.B. benannte Stellen zur Entgegennahme von Produktmeldungen
  • Dienstleister 24h Notrufnummer
  • Dienstleister Newsletter Dienstleister Sicherheitsdatenblätter/ Produktmeldungen
  • IT Dienstleister (Hardware, Software, Portale)
  • Rechtsanwälte 
  • Steuerbüros

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation

Datenübermittlungen an Drittländer erfolgen nur im Rahmen von gesetzlichen oder behördlichen Anforderungen. Im Rahmen von Produktmeldungen müssen Kontaktdaten wie Ansprechpartner, Email-Adressen an benannte Stellen zur Entgegennahme der Produktmeldungen z.B. in der Schweiz und Norwegen hinterlegt werden. Grundlage ist die nationale Chemikaliengesetzgebung.


Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Werden personenbezogene Daten im Zuge eines Geschäftsvorganges verarbeitet, so erfolgt die Löschung nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren, sofern das Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden) gemäß Artikel 17der Verordnung (EU) 2016/679 oder das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 der Verordnung (EU) 2016/679 nicht in Anspruch genommen wird. Auf Daten, die bei Behörden hinterlegt werden müssen, besteht kein Zugriff zur Löschung.


Rechte des Betroffenen:

Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung sowie Widerspruchsrecht

Sie sind gemäß § 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber dem Verantwortlichen um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.

Gemäß § 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber dem Verantwortlichen die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per

E-Mail oder per Fax an den Vertragspartner übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten.


Information zum Beschwerderecht gegenüber einer Aufsichtsbehörde

Der betroffenen Person obliegt es, bei der Aufsichtsbehörde bei Verstößen gegen die Datenschutz- Grundverordnung bzw. das Datenschutzgesetz Beschwerde bei nachfolgend Beauftragten zu führen

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn

Telefon: +49 (0)228-997799-0
Fax: +49 (0)228-997799-5550
E-Mail: poststelle(at)bfdi.bund.de

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Telefon: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle(at)ldi.nrw.de

Es ist eine verschlüsselte E-Mail-Kommunikation mit der Bundesbeauftragten und der Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit über einen öffentlichen PGP-Schlüssel möglich. Der öffentliche Schlüssel ist auf der jeweiligen Webseite der Behörde abrufbar.


Grundlage der Bereitstellung der personenbezogenen Daten/ Folgen der Nichtbereitstellung

Alle Verarbeitungstätigkeiten basieren auf gesetzlichen, behördlichen oder genossenschaftlichen Vorgaben oder Vorgaben, die sich aus dem Auftrag oder einem Vertrag ergeben.

Für die Bearbeitung dieses Auftrages bzw. die Erfüllung der Vertragsinhalte ist die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zwingend erforderlich.

Die Erteilung eines Auftrages schriftlich, mündlich, per Email oder Internet gilt als Einverständnis für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die benannten Verarbeitungstätigkeiten.

Copyright © Chemical Check

Informationen gemäß Artikel 13 DSGVOImpressumDatenschutz